Under Construction ! Gargoyle Shisha für 2 Personen

Im Geschäft

Beschreibung

Figuren-Shisha

  • 2 Schlauch Shisha
  • Höhe: ca. cm
  • Extras: Glas im Inneren von unten rausnehmbar



Als Ursprungsform des Wortes gilt das persische schische / شيشه /‚Glas‘. Dieses gelangte ins Türkische (şişe ‚Flasche‘) sowie ins Arabische (شيشة schischa, DMG šīša), wo es in den nordafrikanischen Dialekten des Arabischen den Glaskörper der Wasserpfeife sowie die Pfeife insgesamt bezeichnet. Im Türkischen nennt man die Pfeife nargile, was auf das persische Wort nargil / نارگیل /‚Kokosnuss‘ und letztlich auf das Sanskrit-Wort nārikela (नारीकेल) zurückgeht; dies bedeutet ebenfalls „Kokosnuss“ und deutet darauf hin, dass die Pfeife aus Indien stammt und aus Kokosnüssen hergestellt wurde. Aus dem türkischen Namen abgeleitete Bezeichnungen sind nardschila / نرجيلة / narǧīla und ardschila / أرجيلة / arǧīla in den arabischen Dialekten des östlichen Mittelmeerraums und Syriens und im Hebräischen sowie nargilés (ναργιλές) im Griechischen. Im Arabischen existieren weitere Bezeichnungen wie argile für die bestimmten Wasserpfeifentypen, so z. B. in Ägypten und im Sudan gōza (جوزة dschuzaNuss‘) für eine kleine, transportable Pfeife, die häufig zum Rauchen von Haschisch verwendet wird. Der indische Name huka (Urdu حقّہ, Hindi हुक़्क़ा huqqā, aus arabisch حقة ḥuqqa ‚Gefäß‘) wurde ins Englische übernommen (englische Schreibweise hookah).

Ungeachtet aller Transkriptionen und etymologischen Herleitungen wird die Wasserpfeife im Iran (Persien) meist Ghalyun (deutsch Kalian oder Kaliun) genannt.[6]